Vorzeitiger Samenerguss

Beim vorzeitigen Samenerguss (Ejaculatio Praecox) erreicht der Mann den Orgasmus sehr früh, meist direkt beim Eindringen (Penetration) in die Vagina oder gleich danach. Es handelt sich um die häufigste sexuelle Funktionsstörung. Je nach Ausgangslage kann bei Auftreten des vorzeitigen Samenergusses eine Sexualtherapie oder eine Paartherapie hilfreich sein. Dabei kann auch über die zugrunde liegenden Erregungsmodi und über Varianten der Sexualpraktik gesprochen werden. Vergleich: Orgasmusstörung. In Abgrenzung zu: Ejaculatio Retarda (Orgasmushemmung) und Ejaculatio Deficiens (Unvermögen zum Orgasmus).