Sexuelle Funktionsstörung

laut ICD10: Störung der sexuellen Funktion und Reaktion OHNE organische Störung oder Erkankung, die mindestens sechs Monate andauern. 

Dazu zählen der Mangel oder Verlust von sexuellem Verlangen, sexuelle Aversion, mangelnde sexuelle Befriedigung, das Versagen genitaler Reaktionen, Orgasmusstörungen, nichtorganischer Vaginismus, nichtorganische Dypareunie, gesteigertes sexuelles Verlangen und weitere nichtorganische sexuelle Funktionsstörungen.

Viele dieser sexuellen Funktionsstörungen sind Thema in einer Sexualtherapie und können dort verbessert oder behoben werden.