Vis a fronte

Vis a fronte (lateinisch für "Kraft von vorne") bezeichnet den Geschlechtsverkehr von vorne, etwa die Missionarsstellung. Es ist Blickkontakt möglich, weshalb Stellungen in der Ausrichtung Vis a fronte häufig als stärker verbindend erlebt werden, als ihr Gegenstück Vis a tergo. Vis al fronte wird fachsprachlich als ventro-ventale Kopulation bezeichnet, was Bauch an Bauch meint. Neben dem Blickkontakt ist auch das gegenseitige Berühren in der Vis a fronte Stellung für beide Partner*innen einfacher umzusetzen. Sexualität Vis a fronte, also Bauch an Bauch auszuleben, ist ausschließich Menschen, einigen Primaten und wenigen Nagetierarten vorbehalten. Laut einer Studie der Universität Indiana empfindet es ein Großteil der Frauen dabei angenehmer, wenn das sogenannte "Rocking" praktiziert wird, also ein ruhigeres Verharren in der Vagina. Diese Variante kann sich auch beim Mann im Hinblick auf das längere Anhalten der Erektion (Verminderung des Ejaculatio Praecox) positiv auswirken.