Geschlechtsidentität

Die Geschlechtsidentität bezeichnet, mit welchem Geschlecht sich eine Person identifiziert. Es muss nicht mit dem biologischen Geschlecht übereinstimmen. Ein Mann, der mit männlichen Geschlechtsorganen geboren wurde, kann sich als Frau fühlen. Die Geschlechtsidentität betrifft also weniger das sozio-kulturelle Geschlecht, das als Gender bezeichnet wird, als vielmehr das individuelle Selbsterleben als Mann, Frau (binäre Geschlechtszuordnung) oder eben keines von beidem oder mehr als das. Es definiert auch nicht die sexuelle Orientierung, also sexuelle Präferenzen nach außen, sondern alleine die eigene Zugehörigkeit zu einem Geschlecht. Es sind verschiedene Geschlechtsidentitäten möglich, etwa männlich, weiblich, transgender oder genderqueer.