Cisgender

Der Begriff Cisgender beschreibt Menschen, deren empfundene Geschlechtsidentität mit dem Geschlecht übereinstimmt, das ihnen bei der Geburt zugeordnet wurde. Eine Person also, die bei der Geburt aufgrund ihrer biologischen Merkmal als Junge / Mädchen definiert wurde und sich ihr Leben lang auch als Mann / Frau fühlt. Cisgender trifft demnach auf die meisten Menschen zu und wurde daher als "normal" definiert. Da es keine adäquate Bezeichnung dafür gab, definierte der Sexualwissenschaflter Volkmar Siegusch diesen Personenkreis als Cis (diesseits) im Gegensatz zur bereits vorliegenden Definition Trans (jenseits). Bezeichnungen außerhalb der binären Geschlechtszuordnung sind non-binär / nicht-binär oder genderqueer. (Vergleich Transgender)