top of page

Ohne Zweisam bedeutet Einsam?


Ausbildung Paartherapie 2024

Kannst Du gut alleine sein? Mit Dir selbst klarkommen? Fühlst Du Dich wohl, wenn niemand da ist und Du ganz für Dich sein kannst? Oder brauchst Du jemanden, besonders Deine:n Partner:in, um entspannt und glücklich zu sein? Muss die andere Person da sein, damit Du Dich nicht einsam fühlst? Beschleicht Dich ein Gefühl von Unsicherheit, sobald Dein:e Partner:in nicht bei Dir ist?


Nähe und Distanz – das ewige Spiel in Beziehungen. Die Balance aus genau diesen beiden Komponenten hat entscheidenden Anteil an dem Gelingen von Partnerschaften. Partner:innen brauchen in einer Beziehung die richtige Dosis, das individuell passende Maß, dass für sie das richtige Verhältnis ausmacht. Das zu finden, kann Teil einer Paartherapie sein.


Denn: Wer alleine sein als Einsamkeit erlebt und durchgängig die direkte Nähe zu:r Partner:in braucht, ist genauso an einem Ende des Pols, wie jemand, der dauerhaft auch ohne den / die Partner:in auskommt und keine Sehnsucht nach Gemeinsamkeit hat.


Irgendwo dazwischen liegt der individuelle Idealzustand, der ein Gleichgewicht herstellt, das beiden Partner:innen und ihren Bedürfnissen gerecht wird. Diesen zu finden und immer wieder neu auszutarieren ist das, was Beziehungsarbeit in ihrem besten Sinne als fortlaufenden Prozess ausmacht, die Beteiligten bereichert und durch die Zeit trägt.


Zweisamkeit und Einzigartigkeit sind eine Einheit und kein Gegensatz


Comments


bottom of page