Paartherapie

Eine Paartherapie (auch: Paarberatung) ist immer dann sinnvoll, wenn es in der Partnerschaft nicht mehr so läuft, wie die Partner*innen sich das wünschen. Langeweile, Streit, Entfremdung - es gibt viele Auslöser, die Klient*innen zu mir führen. Ideal ist, wenn ein Blick auf die Beziehungsdynamik geworfen wird, bevor es zu tiefen Zerwürfnissen kommt. Je zerrütteter die Beziehung bereits ist, desto mehr Zeit und Arbeit bedarf es, eine Lösung zu finden. Welche das ist, bestimmt das Paar - es muss als nicht zwingend das "Zusammenbleiben" sein. Eine Paartherapie unterscheidet sich von einer Sexualtherapie dadurch, dass der Fokus auf den zahlreichen Facetten der Beziehungsdynamik liegt, zu der die Sexualität häufig gehört, aber nicht unbedingt gehören muss. Steht diese im Zentrum der Paar-Problematik, kann eine Sexualtherapie sinnvoller sein als eine Paartherapie.